Ermstag 2003

Aktionstag „Lebendige Erms“

von Rolf Rickborn und Dr.Margarete Dohmann

Von der Quelle in Seeburg bis zur Mündung in den Neckar wurde am 29.Juni 2003 die Erms erradelt. Groß und Klein besuchten die 17 Stationen in den sechs Anrainergemeinden und warfen so manchen Blick in und auf die Erms. Und genau das war es, was der Aktionstag - der unter der Schirmherrschaft des Umweltministers stand - wollte: die Erms in den Mittelpunkt stellen, aufmerksam machen auf ihre Schönheit - dort, wo sie im Oberlauf teils munter zwischen Wiesen plätschert - auf ihre Mängel - dort, wo sie verbaut, begradigt, ge- und übernutzt wurde und wird und sensibilisieren für Möglichkeiten, den Gewässerzustand wieder zu verbessern, zu renaturieren.

Die Träger: EVA

Der Aktionstag „Lebendige Erms" wurde von der ErmsVerbund-Arbeitsgruppe „EVA" organisiert. In dieser Arbeitsgruppe, deren Gründung auf die Initiative des Metzinger Bürgers Rolf Rickborn zurückzuführen ist, sind vertreten:

  • alle Erms-Anrainerkommunen: Bad Urach, Dettingen, Metzingen, Riederich,Bempflingen und Neckartenzlingen,
  • die Gewässerdirektionen in Ulm und Kirchheim (Teck),
  • die Landratsämter Reutlingen und Esslingen,
  • Vertreter des privaten Naturschutzes und
  • Agenda-Aktive Bürgerinnen und Bürger.

Mit vereinten Kräften will EVA sich dafür einsetzen, der vielerorts arg gebeutelten Erms wieder in ein natürlicheres Bett zu helfen. Dazu werden Bestandsaufnahmen durchgeführt, Prioritäten für Renaturierungsprojekte aufgestellt, Pilotprojekte umgesetzt, Gespräche mit Nutzern geführt und die Öffentlichkeit informiert und sensibilisiert. Als Maßnahme zur Information einer breiten Öffentlichkeit wurde der Aktionstag „Lebendige Erms" beschlossen.

Die Organisation: ein Rentner

Der 66-jährige Rentner Rickborn stand für Monate im Brennpunkt des Geschehens. Heiß ging es auf seinem Schreibtisch und am Telefon zu. Er hielt bis zum Start um 10 Uhr alle Fäden in den Händen. Sein Organisationstalent und Hang zum Perfektionismus bescherte EVA eine kostenlose Zentrale.